Grundsätze unserer Arbeit - BuG-Schulen

BuG-Schule (Bildung und Gesundheit):

Um ein noch stärkeres Gewicht auf die Gesundheitserziehung zu legen, hat die Schulkonferenz im Juni 2005 beschlossen, sich dem Netzwerk der BuG-Schulen (Bildung und Gesundheit) anzuschließen.
Kinder bewegen sich gerne. Es ist aber auch eine Tatsache, dass viele Kinder Bewegungsmängel und motorische Störungen aufgrund geänderter Umweltbedingungen aufweisen. Vor allem im Fach Sport sollen den Kindern unserer Schule als Ausgleich dazu vielfältige Bewegungserlebnisse und Handlungsfreiräume für kreative Bewegungsmöglichkeiten angeboten werden, um grundlegende Bewegungserfahrungen zu sammeln. Mit dieser stärker bewegungs- und erlebnisorientierten Gestaltung des Sportunterrichts soll nicht mehr der Leistungsaspekt alleine im Vordergrund stehen, sondern das Bewegungsverhalten und die Wahrnehmungsmöglichkeiten der Kinder verbessert werden.
Auch für die Pausen auf dem Schulhof wollen wir den Kindern ein vielfältiges Bewegungsangebot und bewegungsanregende Spielmöglichkeiten anbieten. Seit Beginn des Schuljahres 2010/2011 steht ein Spielhäuschen auf dem Schulhof, in dem Spielgeräte wie Pedalos, Stelzen, Softbälle, Reifen, Seilchen aufbewahrt werden. Die Spielausleihe organisieren die Kinder der 4. Schuljahre.
Durch die Einbeziehung der Grünflächen zwischen den beiden Schulen bis zur Hecke an der Forstwaldstraße vergrößerte sich der Schulhof. Dort entstand u.a. eine Ruhezone mit Baumhaus, Kletterbaum und vielen Möglichkeiten für ruhigere Spiele der Kinder.
Der Platz zwischen den Turnhallen kann in den Pausen als Fußballplatz genutzt werden. An der Seitenwand der großen Turnhalle wurde eine große Kletterwand angebracht.
Vom Erlös des Sponsorenlaufs 2014 wurden 4 neue Balanciergeräte aufgebaut.

Zur Zeit gibt es an der Schule folgende Bewegungsangebote für die Kinder:

Projekte, die bisher einmal stattfanden, bzw. geplant sind:

  1. Überwindung der Angst bei Sport und Spiel unter dem Motto "Mut tut gut! - bewegen , riskieren, erleben im Sport" in Zusammenarbeit mit dem TUS Gatherhof
  2. Wirbelsäulengymnastik für Kinder "Vorbeugen ist besser als heilen" je 10 Kurseinheiten in Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten
  3. Tanz-AG in Zusammenarbeit mit der Erlöserkirche
  4. Tennis in Zusammenarbeit mit dem Tennisclub Lindental

Wettbewerbe:

In einem gesunden Maß sollen Kinder unserer Schule an Wettbewerben teilnehmen, um sich mit Kindern anderer Schulen zu messen. In den letzten Schuljahren nahmen Kinder unserer Schule an folgenden Wettbewerben teil:

Leichtathletik-Vielseitigkeitswettkampf
Leichtathletik - Bestenwettkampf
Sparda-Cup
Schwimmstadtmeisterschaften
Basketballmeisterschaften
Judowettkampf
Tennisturnier
Mathematik-Wettbewerb
Wettbewerb der Stiftung Lesen

Entspannungsübungen ( Übungen der Stille)

Die Kinder leben in einer hektischen und von Reizen überfluteten Welt. Viele sind daher unkonzentriert und in sich unruhig. Sie sind oft nicht in der Lage, sich intensiv mit einer Sache zu beschäftigen.
Auf der anderen Seite spürt man ihr Bedürfnis nach Ruhe. Von sich aus finden sie nur selten Mittel zur Stille zu kommen.
An unserer Schule versuchen wir durch vielfältige verschiedene, alle Sinne ansprechende Übungen (Tätigkeiten, Angebote) diesen Schülern zu helfen. Dabei sollen Stilleübungen nicht nur als Mittel genutzt werden, um Ruhe in die Klasse zu bringen, sondern die Kinder erfahren auch, dass Stille einen Wert an sich darstellt. Die in der Schule gemachten positiven Erfahrungen können sie auch in ihren privaten Bereich mitnehmen.
St. Michael Schule